So machen Sie Nachtfotos mit hervorragenden Effekten

Zuletzt aktualisiert am 22. Dezember 2022 by Peter Wood


Nachtfotos zu machen ist eine Art fotografische Fähigkeit. Alle Fotografen wissen, dass Licht ihr bester Partner ist. So haben sogar einige professionelle Fotografen Angst, Nachtfotos zu machen. Können Sie sich vorstellen, dass Sie nach dem Aufstellen des Stativs und den Vorbereitungen für den Sonnenuntergang packen und nach Hause gehen müssen? Für manche Menschen ist das Fotografieren bei dunklem Licht eine Qual. Aber für andere Fotografen ist das die Zeit, Magie und Fantasie zu produzieren. Wenn Sie die Tipps verstehen Nachtfotos machen, können Sie das Fotografieren bei dunklem Licht genießen. Daher erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie Nachtfotos machen.

So machen Sie Nachtfotos

Teil 1. Notwendige Werkzeuge und Ausrüstung

Wenn Sie ein perfektes Nachtfoto machen möchten, müssen Sie neben einer Kamera einige notwendige Werkzeuge und Geräte vorbereiten.

Stativ

Eine wackelige Kamera kann kein tolles Nachtfoto machen. Gerade bei Langzeitbelichtungen ist ein Stativ viel besser als Ihre Hände. Ein Stativ ist also ein notwendiges Werkzeug, wenn Sie Nachtfotos machen. Andererseits könnte Ihnen das Stativ helfen, einen genauen Winkel zu bekommen und gleichzeitig die Kamera stabil zu halten. Wenn Sie lieber Nachtaufnahmen machen, ist ein Kohlefaserstativ eine gute Wahl, da es leichter ist.

Stativ

Breites Objektiv

Ein Weitwinkelobjektiv könnte eine unglaubliche Schärfe erzeugen, da es in der Dunkelheit toleranter im Fokus ist. Weitwinkelobjektive wie F16, F18 und F22 eignen sich hervorragend für Landschafts- oder Architekturaufnahmen. Wenn Sie ein Nachtfoto schießen möchten, sind sie Ihre Waffen.

Breites Objektiv

Taschenlampe & externer Blitz

Dunkelheit bedeutet, dass es bei Nachtaufnahmen an natürlichem Licht mangelt. Dann ist eine vertrauensvolle Taschenlampe notwendig. Es gibt viele Taschenlampenproduktionen. Sie können eine nach Kosten und Wirkung auswählen. Eine gute Taschenlampe ist nicht nur eine Ergänzung des natürlichen Lichts, sondern auch ein hilfreiches Werkzeug, um den Fokus zu setzen. Neben einer Taschenlampe ist ein externer Blitz eine weitere Möglichkeit, den Mangel an natürlichem Licht auszugleichen. Sie können währenddessen mehrmals mit einem externen Blitz in verschiedene Richtungen schießen Belichtung. Dadurch werden dunkle Bereiche manuell beleuchtet.

Externer Blitz

Teil 2. Kameraeinstellungen für perfekte Nachtfotos

Eine gute Kamera ist auch ein notwendiges Werkzeug, um Nachtfotos zu machen. Die Kameraeinstellungen wirken sich jedoch auch auf die Ausgabe aus.

Handbetrieb

Sie können die Blende und die Verschlusszeit steuern, um die Belichtung bei der Aufnahme von Nachtfotos zu verbessern. Daher sollten alle Nachtfotos im manuellen Belichtungsmodus aufgenommen werden. Während des Sonnenuntergangs ändert sich das Licht schnell. Bei fast jedem Verschluss müssen Sie die Parameter der Kamera anpassen. Und einige Funktionen von Kameras sind bei Dunkelheit nicht verfügbar, wie z. B. Zählerstände. Obwohl jede Anpassung winzig ist, ist der manuelle Modus die beste Wahl, wenn Sie Nachtfotos machen.

Nachts steht dagegen der Autofokus-Modus zur Verfügung; Wir empfehlen jedoch, den manuellen Fokusmodus einzustellen. Wenn Sie Ihr Stativ einstellen und einen klaren Fokus haben, kann der manuelle Fokusmodus des Objektivs den Fokus stabil halten, wenn Sie kontinuierlich fotografieren, obwohl Sie den Fokus jedes Mal anpassen müssen, wenn Sie die Position ändern.

Manueller Modus

Blende und Verschlusszeit

Da die Zählerstände Ihrer Kamera bei Dunkelheit ungültig sind, müssen Sie die Belichtung manuell einstellen. Die Berechnung der Belichtung für die dunkle Szene ist jedoch keine mathematische Frage. Es muss Erfahrung und Praxis sammeln. Es gibt einige Tipps, wie man beim Aufnehmen von Nachtfotos für Anfänger eine Belichtung erhält. Wenn das Licht schwächer wird, sollten Sie Ihren ISO-Wert auf der Bühne halten, die Blende schließen und eine viel langsamere Belichtung aufnehmen. Wir alle wissen, je länger die Belichtung, desto mehr Rauschen im Foto. Halten ISO auf einer Ebene und Blende schließen könnte Lärm reduzieren und Fokus schärfen. Und für Nachtfotos ist eine längere Belichtung erforderlich, da dadurch mehr Licht in Fotos eingefangen wird. Bei Nachtaufnahmen dauert die Belichtung normalerweise 10 bis 30 Sekunden. Das ist viel länger als sonst. Nach den Vorbereitungen können Sie in der Praxis mit Nachtaufnahmen beginnen.

Kameraöffnung Verschlusszeit der Kamera

Teil 3. Die einfache Nachbearbeitungsmethode für Nachtfotos

Warum ist es schwierig, Nachtfotos zu machen? Neben Bildrauschen, das durch den hohen ISO-Wert mit der Kamera eingefangen wird, gibt es noch andere Probleme, wie die Lowlight-Umgebung, die Lichtquellen und mehr. Wenn Sie bereits einige Fotos geschossen haben, WidsMob AI Retoucher ist die einfache und professionelle Nachbearbeitungsmethode verbessern Sie diese Nachtfotos mit fortschrittlichen KI-Algorithmen. Es reduziert nicht nur Bildrauschen, stellt schwaches Licht wieder her und entfernt Dunst, sondern optimiert auch Lichter, passt Vignetten an und vieles mehr, um ein atemberaubendes Nachtfoto zu machen.

1. Entfernen Sie Bildrauschen und stellen Sie schwaches Licht für Nachtfotos mit fortschrittlichen KI-Algorithmen wieder her.

2. Verbessern Sie Fotos durch Sättigung, Kontrast, Helligkeit, Vignette, Schärfe, Lebendigkeit und mehr.

3. Wenden Sie weiches Licht, Lomo, lebendiges, dunkles Licht, Supernatur und andere Filter und Effekte einfach an.

4. Polnische Porträts mit Hautweichmachung, Glanzentfernung, Entfernung von Augenringen und Makelentfernung.

Win Download Mac download

Schritt 1. Nachdem Sie WidsMob AI Retoucher auf Ihrem Computer installiert haben, starten Sie das Programm und klicken Sie auf Import Schaltfläche, um die aufgenommenen Nachtfotos hochzuladen. Es ermöglicht Ihnen das Hochladen RAW-Dateien, JPEG, JPG, PNG und mehr. Danach können Sie das Nachtfoto auswählen und auf klicken Bearbeiten Schaltfläche in der oberen rechten Ecke.

Fotos retuschieren

Schritt 2. Geh zum KI-Retusche Menü zur Auswahl der verschiedenen KI-Algorithmen für Nachtfotos können Sie auswählen Schalldämmung Taste, um das Bildrauschen des Hochs zu reduzieren ISO und wählen Sie die Lowlight-Wiederherstellung Taste, um das Bild bei schwachem Licht wiederherzustellen. Es ermöglicht Ihnen, die Fotos mit einem Klick automatisch von Bildrauschen und Lowlight zu verbessern.

Lowlight Recovery AI Retoucher

Schritt 3. Wenn Sie die Fotos weiter bearbeiten müssen, können Sie einfach auf klicken Anpassung Menü und wählen Sie die verschiedenen Einstellungen, um den optimalen Effekt zu erzielen, einschließlich Belichtung, Kontrast, Temperatur, Schärfe, Glanzlichter und mehr. Es ermöglicht Ihnen auch, die Farbtöne zu optimieren und das Rauschen manuell zu reduzieren, um das Optimum zu erreichen Fotoeffekt.

Reover Retuschierer für Lowlight-Details

Schritt 4. Wenn Sie die Nachtfotos weiter bearbeiten müssen, können Sie auch die auswählen Filter Im Menü können Sie die Lichter anpassen, z. B. Lomo, lebendiges, weiches Licht, dunkles Licht und mehr, um die Lichter der Nachtfotos zu optimieren. Es gibt eine Reihe von S/W-Filmen, die Sie anwenden können, bevor Sie auf klicken Speichern unter Schaltfläche, um Ihre Nachtfotos zu verbessern und zu speichern.

Win Download Mac download

Zusammenfassung

Dieser Artikel hat die ultimative Anleitung zum Aufnehmen von Nachtfotos vorgestellt. Es gibt notwendige Werkzeuge und Ausrüstung, um ein gutes Nachtfoto zu machen. Das Stativ hält Ihre Kamera während einer Langzeitbelichtung ruhig. Ein Weitwinkelobjektiv nimmt bei Dunkelheit ein schärferes Bild auf. Taschenlampen und externer Blitz bieten Licht im Dunkeln. Sie benötigen eine gute Kamera und geeignete Einstellungen wie manuelle Belichtung und Objektivfokusmodus. Wenn Sie die Fotos mit der Nachbearbeitungssoftware verbessern müssen, ist WidsMob AI Retoucher die beste Wahl, die Sie in Betracht ziehen sollten.